Paartrennung Christoph Baitis und Elina Görler

Nach drei Jahren gemeinsamen Tanzens trennen sich die Wege von Christoph Baitis und Elina Görler.

Beide bedanken sich recht herzlich bei ihren Trainern, die sie begleiteten, forderten und ermutigten. Genannt seien hier stellvertretend Blanca Ribas Turon, Christoph Kies, Sebastian Bronst, Boris und Madeleine Rohne, Laurens Mechelke, Sven Traut.

Für die erhaltene Förderung gilt der Dank dem Landestanzsportverband Sachsen, den Vereinen TSC Casino Dresden und TSG Rubin Zwickau ebenso wie den Eltern. Ohne sie wäre ein Funktionieren einer Tanzpartnerschaft auf große Entfernung nicht möglich gewesen.

Christoph möchte sich zukünftig verstärkt der Softwareentwicklung zuwenden. Elina setzt ihre Tanzsportlaufbahn fort und sucht einen neuen Tanzpartner.